Leuchtwerbung in Leipzig vereint die Vergangenheit und Zukunft

 

Leipzig erstrahlte nach der Wende schnell im alten Glanz. Dazu brauchte es keine aufwendigen Leuchttransparente. Die historischen Bauwerke, wie das Alte und Neue Rathaus, die Bürgerhäuser am Markt, die Gründerzeithäuser und der Kopfbahnhof präsentieren sich seit der Sanierung in voller Pracht. Leipzig hatte Glück. Die Gebäude wurden nicht, wie in Magdeburg und Potsdam während des Zweiten Weltkriegs zerbombt. So war lediglich eine Sanierung erforderlich, um die Schönheit der Stadt Leipzig wiederzubeleben. Bei einem Spaziergang durch die Leipziger Altstadt trifft man auf eine Vielfalt an Architektur. Die Leipziger Gewerbetreibenden müssen bei der Anbringung von Lichtwerbung und Leuchtkästen oft sehr zurückhaltend agieren. Jede Leuchtwerbung ist in Leipzig ein genehmigungspflichtiges Bauwerk. Gemäß §10 der Sächsischen Bauordnung (SächsBO) muss die Leuchtreklame der Werbeanlagensatzung entsprechen und genehmigt werden.

 

Historische Leuchtwerbung in Leipzig – zwei Kulturdenkmäler

Gleich zwei Lichtwerbungen haben in Leipzig Geschichte geschrieben und sind nach wie vor unvergessen. Unter dem Namen „Löffelfamilie“ ist die Leuchtreklame der VEB Feinkost Leipzig auch heute noch in Leipzig präsent. Die Lichtwerbung wurde 1973 am Firmensitz des VEB installiert und 1993 zum Kulturdenkmal erklärt. Im Jahr 1999 wurde die Leuchtreklame erstmals saniert. Seit 2008 hat der Verein Löffelfamilie e.V. die Wartung und Inbetriebnahme des einmaligen Leuchttransparents in Leipzig übernommen. Die 12 x 7 Meter große Leuchtwerbung wurde 2011 nochmals überholt und die Innenausleuchtung mit LSR wurde auf moderne und sparsame LED Beleuchtung umgerüstet. Aus Geldmangel leuchtet die historische Leuchtwerbung in Leipzig täglich nur für 90 Minuten. Eine Astro-Uhr steuert die Löffelfamilie Leuchtreklame und schaltet sie automatisch nach Anbruch der Abenddämmerung ein.

 

Für alle Fans der Löffelfamilie wird zu Ehren des Kulturdenkmals alljährlich das Löffelfamilienfest, ein Leipziger Stadtfest abgehalten. Die zweite historische Lichtwerbung in Leipzig wurde 2007 demontiert. Seit 1967 leuchteten die fünf Neonröhren-Leuchtreklamen auf den Brühl-Wohnblöcken in Leipzig. Eine Leuchtreklame mit dem Goethe-Zitat „Mein Leipzig lob’ ich mir…“ und vier Schriftzüge mit „Willkommen in Leipzig“ in unterschiedlichen Sprachen. Mit dem Beschluss die Wohnungen abzureißen, wurde die denkmalgeschützte Leuchtwerbung demontiert und eingelagert. Nach Diskussionen, wo die historische Leuchtreklame installiert werden könnte, entwickelte sich ein Favorit: Das LWB-Ensemble südlich des Wintergartenhochhauses am Georgiring, das vielen Leipzigern durch den Tapir-Laden im Erdgeschoss bekannt ist, könnte das Rennen machen.

LEUCHTWERBUNG – LEUCHTREKLAME – LEUCHTKÄSTEN

PLANUNG – PRODUKTION – MONTAGE AUS EINER HAND

Moderne Leuchtwerbeanlagen prägen das Stadtbild in Leipzig

Bei der Anbringung von Leuchtreklame haben die historischen Fassaden in Leipzig Priorität, wie auch in Potsdam und Magdeburg. Am Naschmarkt, in der Mädler-Passage und im Städtischen Kaufhaus wäre ein großes Spanntuchtransparent oder ein großer Leuchtkasten undenkbar. Trotzdem können die Kaufleute und Gewerbetreibenden in Leipzig auch in historischen Gebäuden auf sich aufmerksam machen. Filigrane Einzelbuchstaben, die mit moderner LED Lichttechnik hinterleuchtet sind, dürfen meistens angebracht werden. Die Größe und Form der Lichtwerbung hat sich der Fassadengeometrie und Fassadengestaltung, sowie der Umgebung unterzuordnen. In Leipzig wechselt sich moderne Architektur mit geschichtsträchtigen Bauwerken ab. So facettenreich, wie die Häuser, so facettenreich sind auch die Leuchttransparente. In den modernen Bauten am Leipziger Neumarkt, am Augustusplatz und in der Grimmaische Straße werben Sportläden, Kinos und Kaufhäuser mit großen Leuchttransparenten und Spanntuchtransparenten um die Gunst der Passanten. Dank langjähriger Erfahrung kann die Schmid Werbesysteme GmbH bereits im Vorfeld einschätzen, welche Leuchtreklame für den Standort genehmigungsfähig ist. Gerne übernehmen die Werbeexperten als Full-Service-Anbieter von der Planung bis zur Montage und Wartung der Leuchtwerbeanlage alle Schritte für Sie.

 

Lichtfest in Leipzig erinnert an die Geschichte der Stadt

Seit dem Oktober 2009 erinnert das Lichterfest in Leipzig jährlich an die Montagsdemonstration vom 09. Oktober 1989. Das Lichtfest in Leipzig wird durch Lichtinszenierungen ergänzt. Am City-Hochhaus zum Beispiel erleuchtet die historische Jahreszahl 89. Hierzu war kein Leuchttransparent erforderlich. Es wurde nur die entsprechende Raumbeleuchtung aktiviert. Beim ersten Lichtfest gab es mehr als 20 künstlerische Installationen am ehemaligen Demonstrationsweg. Die historische Stadt Leipzig vereint moderne und Tradition. Stets aufgeschlossen für Neues läuft in Leipzig ein Test mit einer digitalen Leuchtwerbung. Am Naschmarkt wurde im November 2016 ein digitales Leuchttransparent aufgestellt. Nicht alle Leipziger zeigten sich erfreut über die „flimmernde“ Werbung. Man ist gespannt, wie sich die Lichtwerbung und Leuchtreklame in Zukunft in Leipzig entwickeln wird. Für eine Beratung vor Ort oder ein Angebot nehmen Sie bitte jetzt Kontakt zu uns auf.

 

ABLAUFPLAN

25%

ANFRAGE

50%

BERATUNG VOR ORT

75%

ANGEBOTSERSTELLUNG

100%

EINBAU UND WARTUNG

Unverbindliches und kostenloses Angebot jetzt anfordern
Kostenlose Beratung vor Ort
Jetzt Angebot oder Beratung anfordern!

Bitte schreiben Sie uns Ihre Wünsche. In kürzester Zeit nehmen wir Kontakt zu Ihnen auf.