Leipzig – ein Lichtermeer aus Werbetürmen und Werbestelen

Ein Meer aus Werbestelen, Werbepylonen und Werbetürmen zeigt bereits bei der Anfahrt nach Leipzig, dass die Geschäfte florieren. Leipzig war schon immer eine aktive Stadt. Bereits im 12. Jahrhundert wurden hier die ersten Messen der Welt abgehalten. Leipzig hatte 1893 die erste Ferneisenbahn in Deutschland, aufgrund privater Initiative. Mitte des 19. Jahrhunderts galt Leipzig als Vorreiter der Industrialisierung in Deutschland. Nach der Wende haben sich Großinvestoren, wie Porsche, BMW und DHL in Leipzig angesiedelt und mit Investitionen von rund 50 Milliarden Euro für einen starken Schub in der Wirtschaft gesorgt. Dies spiegelt sich auch im Stadtbild der Stadt Leipzig wieder. Nicht nur das historische Zentrum der Stadt bezaubert mit ihrer Schönheit und mit attraktiven Einkaufsmöglichkeiten. Auch die zahlreichen Industriebetriebe, die von Ferne schon durch hohe Werbetürme und Werbepylonen zu erkennen sind, zeigen den Erfolg der Stadt. Besonders auffallend sind die attraktiven Gewerbegebiete im Raum Leipzig/Halle, wie die Alte Messe und die vielen Betriebe an den Einfallstraßen, die sich modern und mit viel Leuchtwerbung präsentieren.

 

Gigantische Werbetürme auf dem Weg nach Leipzig

Der 60 Meter hohe Autobahn-Werbeturm mit LED-Technik am Autobahnkreuz Hermsdorf (A 9) bei Leipzig ist unübersehbar. Monatlich passieren rund 1,5 Millionen Autofahrer diesen Abschnitt. Auf dem Weg von Süden nach Leipzig, Naumburg oder Halle, kommt man unausweichlich an dem gigantischen Werbeturm vorbei. Der Werbeturm hat eine Fernwirkung von über einem Kilometer. Ein weiterer kolossaler Werbeturm in der Region Leipzig ist der Werbeturm in Halle an der Saale. Zwei Displays, mit einer Gesamtfläche von 300 Quadratmetern und einer Höhe von 22 Metern, „bespielen“ die vorbeifahrenden Autofahrer. Der Werbeturm steht an einer sehr verkehrsreichen Kreuzung an der B 6 (einer Zubringerstraße zu den Autobahnen nach Leipzig, Bitterfeld, Dessau und Berlin). Große Werbetürme an Autobahnen und Bundesstraßen haben im Vergleich zu Werbepylonen und Werbestelen in Einfall- und Ausfallstraßen einen wesentlichen Vorteil. Der gigantische Werbeturm setzt einen unübersehbaren Kommunikationspunkt, ohne mit anderen Medien konkurrieren zu müssen.

WERBEPYLONEN – WERBESTELEN – WERBETÜRME

PLANUNG – PRODUKTION – MONTAGE AUS EINER HAND

Markanter Werbeturm und Werbepylon der Messe Leipzig

Das „Doppel-M“ dreht sich als Wahrzeichen der Stadt Leipzig auf dem Wintergartenhochhaus. Einst war es das höchste Wohnhochhaus der DDR und somit mit der Leuchtwerbung der höchste Werbeturm der DDR. Das „Doppel-M“ ist das charakteristische Messelogo der Stadt Leipzig und repräsentiert die Leipziger Mustermesse seit der ersten Herbstmesse 1917. Als die Messe noch im Stadtzentrum von Leipzig abgehalten wurde, zierten Fahnen mit dem Doppel-M die Häuser und Passagen. 1965 wurde das Wahrzeichen der Messe als riesige Werbepylone gebaut. Vier Doppel-M-Werbepylonen aus einer Stahlkonstruktion mit Aluminiumtafeln schmückten die Haupteingänge des Messegeländes. Nach dem Umzug der Messe in den Norden der Stadt Leipzig verblieb eine der denkmalgeschützten Werbepylone als Wahrzeichen am Eingang des alten Messegeländes. Die 27 Meter hohe Werbepylone steht heute als Zeitzeuge der Messestadt vor dem modernen Gewerbegebiet Alte Messe Leipzig.

 

Gewerbegebiete in Leipzig zur Förderung der Wirtschaft

Leipzig bietet zahlreiche Anreize, um bestehende Unternehmen zu fördern und die Ansiedlung neuer Firmen zu unterstützen. Als wichtigste Zukunftsbranchen sieht die Stadt Leipzig die Branchen Logistik und Dienstleistungen, Automobil- und Zulieferindustrie, Gesundheitswirtschaft und Biotechnologie. Sowie die Energie- und Umwelttechnik und Medien und Kreativwirtschaft. Mit den zahlreichen Gewerbegebieten der Wirtschaftsregion Leipzig/Halle, wie dem Gewerbepark Großkugel am Flughafen Leipzig/Halle bietet die Stadt Unternehmen vielfältige Optionen. Gerne unterstützt die Schmid Werbesysteme GmbH Gewerbetreibende in Leipzig, Halle und Naumburg bei der Neugründung. Wir realisieren für Sie die komplette Beschilderung, von der Werbestele, bis zum riesigen Werbeturm. Selbstverständlich übernehmen wir bei Bedarf auch das Genehmigungsverfahren für den Werbepylon und jede andere Art der Leuchtreklame.

 

Welche Werbeanlagen müssen in Leipzig genehmigt werden?

Alle ortsfesten Einrichtungen, die vom öffentlichen Verkehrsraum sichtbar sind und dem gewerblichen Zweck dienen, müssen in Leipzig beim Amt für Bauordnung und Denkmalpflege in der Prager Straße 118 – 136 genehmigt werden. Hierzu zählen Leuchtreklamen aller Art, wie Leuchtkästen, Spanntuchtransparente aber auch Schilder, Beschriftungen, Säulen, Werbepylonen, Werbetürme Werbestelen und Schaukästen. Laut Werbeanlagensatzung muss jeder infrage kommende Standort für eine Leuchtreklame einer Einzelprüfung unterzogen werden. Soll die Werbestele auf öffentlichen Flächen angebracht werden, ist eine Sondernutzungsgenehmigung erforderlich. Diese ist beim Verkehrs- und Tiefbauamt in der Abteilung Straßenverwaltung Sachgebiet für Sondernutzung/Umleitung in Leipzig einzuholen. Die Anbringung von Werbetürmen an Autobahnen und Bundesstraßen ist im Bundesfernstraßengesetz unter dem § 9, Absatz 6 geregelt. Für eine Beratung vor Ort oder ein Angebot nehmen Sie bitte jetzt Kontakt zu uns auf.

 

ABLAUFPLAN

25%

ANFRAGE

50%

BERATUNG VOR ORT

75%

ANGEBOTSERSTELLUNG

100%

EINBAU UND WARTUNG

Unverbindliches und kostenloses Angebot jetzt anfordern
Kostenlose Beratung vor Ort
Jetzt Angebot oder Beratung anfordern!

Bitte schreiben Sie uns Ihre Wünsche. In kürzester Zeit nehmen wir Kontakt zu Ihnen auf.