Werbepylone Glas beleuchtet

Glas Werbestele für Museum

Glas Werbestele für Museum

In Aschaffenburg wurde das Christian Schad Museum von der Stadt Aschaffenburg errichtet. Das zeitgemäße Museum zeigt Expressionismus und Neorealismus. Betreten wird das neue Museum vom Arkadenhof an der Pfarrgasse. Begrüßt wird der Besucher mit Elementen aus Schadographieren und zwei Werbestelen aus Glas mit Vitrinenklingel und Sprechanlage. Links vom Gebäude befindet sich ein verglaster Aufzugsschacht, der sich in der historischen Fassade widerspiegelt. Nebenan befindet sich die Kunsthalle Jesuitenkirche. Angefragt wurden vom Architekturbüro Resonator Coop Architektur + Design GbR zwei unterschiedliche Glasstelen mit Sprechanlage und Vitrineneinsätzen. Die Architekten hatten auch das Design für die Glas-Werbestele entwickelt. Gebaut wurde genau nach Vorlage. Unsere Arbeiten sind über Bayern hinaus bekannt und so wurden wir über die Ausschreibung zum Bietergespräch eingeladen.

Aufbau Glas Werbestele


Technische Daten der Glas-Werbestelen für das Museum

Der Auftrag der Stadt Aschaffenburg folgte nach Angebotserstellung und nun wurden zwei Werbe-Glasstelen in den Maßen 4,35 x 1,00 x 0,5 Meter gebaut. Die Unterkonstruktion wurde durch unseren Statiker bemessen und anschließend in Absprache mit dem Architekturbüro konform der Statik ausgeführt. (Alu QR 100/100/4mm) Anschließend lieferten wir die beiden Ankerkörbe für die beiden Stelen. Diese wurden bauseitig in den Betonsockel eingegossen. Da bereits eine Baufirma vor Ort war, wurde diese Arbeit bauseitig ausgeführt. Hätte aber auch von der Schmid Werbesysteme GmbH übernommen werden können.

Glas Werbepylonen mit Vitrine


Die Verkleidung im unteren Bereich der Glas-Werbestele sollte möglichst ohne sichtbare Verschraubungen erfolgen. Auf die Unterkonstruktion wurden die Edelstahl Glas Abstandshalter (Durchmesser 25 mm) angebracht und ausgerichtet. Die Ausleuchtung im oberen Bereich erfolgte mittels Quadromodulen 2 Watt. Diese wurden auf Aluminiumdibond 4 mm angebracht und an der Unterkonstruktion befestigt. Die Vitrinen wurden von einer Fachfirma zugekauft. Der Trafo wurde wartungsfreundlich im unteren Bereich verbaut. Somit kann dieser problemlos ausgetauscht werden. Auch eine Sockelbeleuchtung wurde integriert, welche das Betonfundament und den Asphalt dezent beleuchtet. Was sehr hochwertig und edel wirkt.

Werbestelen aus Glas

Auf den Bildern können Sie die beiden Glas-Werbestelen sehen. Ebenso die beiden Vitrinen. Eine Glasstele wurde komplett in Schwarz gehalten. Die zweite Glas-Werbestele ist oben Weiß und unten Schwarz. Die Sprechanlage in der linken weiß/schwarzen Werbestele ist ebenfalls zu sehen. Die Bauarbeiten wurden bereits abgeschlossen und nun erfolgen letzte Justierungsarbeiten an der Klimaanlage, bevor das Museum eröffnet wird. Das Museumsquartier Aschaffenburg wurde von der Stadt Aschaffenburg als Bauherr gebaut. Die Projektleitung oblag dem Amt für Hochbau und Gebäudewirtschaft. Die beiden Glas-Werbestelen wurden ohne Reklamationspunkte übergeben. Wir würden uns freuen, auch für Sie in ähnlichem Bereich tätig zu werden. Haben Sie eine Idee und suchen einen Werbetechniker, welche Ihre Ideen in die Realität umsetzt? So nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf.#


Schwarze Glas Werbestele



Tel. +49(0)9672 9275 792
info@leuchtreklame-pylonen.de
Kostenloses Angebot anfordern
Kostenlose Beratung vor Ort
Jetzt Angebot oder Beratung anfordern!

Bitte schreiben Sie uns Ihre Wünsche. In kürzester Zeit nehmen wir Kontakt zu Ihnen auf.